Bergbau und Umwelt | Band 2


Neu

Bergbau und Umwelt | Band 2

Artikel-Nr.: 978-3-85093-380-3
18,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Tagungsband | Teil 2

Im Jahr 2016 fand in den drei Alttiroler Bergbaustädten Sterzing, Schwaz und Hall in Tirol der 15. Internationale Montanhistorische Kongress

• Grundsätzliches zur Tiroler Salzgewinnung: Methode, Bedeutung & historischer Kontext
• Angewandte Verfahren im 18. Jahrhundert
• Die Bedeutung des Salzes als Lebensmittel für die Bevölkerung des Absatzgebiets der
• Haller Saline und für die Gewinne der Tiroler Landesfürsten
• Historisches Umfeld des Tiroler Salzes im 18. Jahrhundert und davor
• Der Salzbedarf im Absatzgebiet des Haller Salzes
• Verteilung und Transport des Salzes im Absatzgebiet
• Umweltrelevantes zum untertägigen Salzbergbau im 18. Jahrhundert
• Grubengebäude
• Probleme mit Selbstwässern, Katastrophen, Nachhaltigkeit im Bergbau
• Ausbruch – manuell und mit Sprengstoff
• Holz für den Bergbau im Halltal
• Unterkünfte am Salzberg – „Herrenhaus“
• Die Entwicklung innovativer Sudpfannen in Tirol. Frühe Beispiele der Energieeinsparung im 18. Jahrhundert
• Die Technik der Sudpfannen im 17. Jahrhundert. Die alpinen Salinen als „Holzfresser“
• Die Versorgung der Haller Pfannen mit Brennholz und die „Holznot“
• Die Haller Pfannen als „Holzfresser“. Ein Umweltproblem am Ende des 17. Jahrhunderts?
• Die drei Innovationsphasen für die Holzeinsparung bei der Haller Saline
• Erste Innovationsversuche bei der Haller Saline: Einsparung von Brennholz durch „Feuerkünstler“ im 16. und 17. Jahrhundert
• Zweite Innovationsphase am Anfang des 18. Jahrhunderts, Der Bau der zwei Tschidererpfannen
• Dritte Innovationsphase in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Die Menz’schen („Tiroler“) Pfannen als technische Revolution im alpinen Salinenwesen
• Die Innschifffahrt der Häringer Kohle zur Saline in Hall

 

Leseprobe > 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Neu, Montanhistorischer Kongress, Sachbuch, Wissenschaft